Felix Wilsberg

Moin!

Mein Name ist Felix Wilsberg, 28, verlobt und Papa zweier Töchter.Mit meiner Familie lebe ich mitten im Kreis, in Klein Wittensee. Privat spiele ich Fußball und etwas Tennis, ganz passabel Gitarre und ziemlich ausbaufähig Klavier. Beruflich habe ich mich im vergangenen Jahrumorientert: Vom Hotelrezeptionisten zum Azubibei der Sparkasse.

Die Erfahrungen, die ich in neun Jahren Hotellerie und Gastronomie machte, waren der Nährboden für mein politisches Engagement. Dies begann in der Gewerkschaft NGG und setzt sich seit mittlerweile knapp zwei Jahren bei den Jusos fort. Arbeits-und Sozialpolitik sind und bleiben für mich eine Herzensangelegenheit, denn wenn eine ausgebildete Fachkraft tariflich nur knapp über dem Mindestlohn verdient, läuft etwas falsch! Dies ist nur eine von vielen Beispiel-Baustellen, die verdeutlichen, dass es eine gute soziale und progressive Politik braucht, um die Schäden, die der Neoliberalismus hinterlässt zu reparieren, die Arbeitswelt umzugestalten und für alle(!) ein besseres Morgen zu schaffen.

Ich wünsche mir, dass Ausbildungsberufe die gesellschaftliche Wertschätzung bekommen, die sie verdienen. Ich wünsche mir, dass Auszubildende nicht als billige Arbeitskraft missbraucht, sondern tatsächlich ausgebildet werden. Und ganz besonders wünsche ich mir, dass alle Vollzeitbeschäftigten von ihrem Gehalt ihre Familie ernähren können!Dafür brauchen wir starke Gewerkschaften, die Vernetzung und Zusammenarbeit mit ihnen ist unerlässlich.

Im vergangenen Vorstandsjahr haben wir einiges angestoßen, gut und konstruktiv miteinander gearbeitet. Lasst uns das fortsetzen!